Die Achse des Guten

  • (Hans Hofmann-Reinecke) Wir werden gerade Zeugen des Verfalls eines wichtigen Pfeilers unserer Kultur: der Wissenschaft. Das hat nicht nur Folgen für die Erforschung von Kosmos und Atom, es betrifft unsere Existenz insgesamt, denn die intellektuelle Disziplin, zu der die Wissenschaft erzieht, ist das Garn, aus dem die wohl größte Errungenschaft der Menschheit gewebt wurde: die westliche Zivilisation. Erleben wir deren Untergang? ▶ weiterlesen ◀

    (Jan Tomaschoff) Ungeheuerliche Dinge vollziehen sich in diesem Land: Da muss sich unsere verehrte Bundeskanzlerin doch tatsächlich den Vorwurf gefallen lassen, sie würde vorsätzlich Kinder quälen. Dabei könnten sich die Kleinen doch in Schulen leicht den Corona-Tod einfangen. Was kann sie dafür, dass Eltern im Homeoffice verzweifeln und die Kinder mit dem Lernen in Einsamkeit überfordert sind? Man muss eben Opfer bringen. Niemand kann dies so gut wie unsere Landesmutter. ▶ weiterlesen ◀

    (Volker Seitz) Als Diplomat habe ich mich vor jeder Versetzung mit der zeitgenössischen Literatur eines für mich neuen Landes auseinandergesetzt. Das möchte ich auch jedem Reisenden, Entwicklungshelfer oder Journalisten empfehlen. Eine bessere Vorbereitung auf ein Land gibt es nicht. Dieses Zitate-ABC mag dabei helfen, den so widersprüchlichen Kontinent Afrika besser zu verstehen. ▶ weiterlesen ◀

    (Carlos A. Gebauer) Wenn Justitia einen abirrenden Gesetzgeber kontrolliert. Ein soeben veröffentlichtes Urteil des Amtsgerichtes Weimar vom 11. Januar 2021 bestätigt in beeindruckender Argumentationstiefe die Vermutung, dass die „Lockdowns“, die unser aller Leben seit Monaten einfrieren, mit unserem Grundgesetz nicht in Einklang zu bringen sind. Kernsatz des Urteiles: „Es gab keine ‚epidemische Lage von nationaler Tragweite‘, wenngleich dies der Bundestag mit Wirkung ab dem 28.03.2020 festgestellt hat.“ ▶ weiterlesen ◀

    (Fundstück von Wolfgang Röhl) Weil der Spiegel sparen muss, werden an der Hamburger Relotiusspitze viele Zimmer frei. Darunter auch das von Viktoria Bolmer, einige Zeit zuständig für Bento, den wegen überwältigenden Erfolgs 2020 gecancelten Spiegel-Kinderableger für Klimagerechtigkeit, Analverkehr und Alltagsrassismus. Und wohin zieht es die „junge Top-Journalistin“, so der Branchendienst Kress? Bingo, ins Kommunikationsteam der SPD! Jetzt kann der Olaf schon mal den Kanzlomat einstudieren. ▶ weiterlesen ◀

    (Fundstück von Dirk Maxeiner) "Merkel, Kurz und Mutationen: Politik am Volk vorbei?" fragt heute Nacht "Talk im Hangar" um 00:10. Achgut.com Autorin Cora Stephan diskutierte mit: Heribert Prantl, Journalist, Christian Zeller, Uni-Professor für Wirtschaftsgeographie, Helmut Thoma, Medienmanager, Wolfgang Mückstein, Allgemeinmediziner. ▶ weiterlesen ◀

    (News-Redaktion) Die Zahl der ausreisepflichtigen Ausländer ist 2020 gegenüber dem Vorjahr um mehr als 30.000 auf nunmehr 281.000 gestiegen. Mehr als 45.000 Menschen müssten die Bundesrepublik demnach sofort verlassen, doch die Zahl der Rückführungen sinkt immer weiter, was mit den Corona-Beschränkungen begründet wird. ▶ weiterlesen ◀

    (indubio) Dr. med. Gunter Frank, Allgemeinarzt in Heidelberg und Winterthur, Dr. med. Jesko Matthes, Hausarzt in Deutsch Evern bei Lüneburg, und Prof. Dr. med. Henrik Ullrich, Chefarzt am Zentrum für Radiologie der Collm Klinik Oschatz in Sachsen, sprechen mit Burkhard Müller-Ullrich über Intensivbetten und Pflegenotstand, über administratives Chaos sowie über die Verwechslung von Leben und Infektionsverhinderung.  ▶ weiterlesen ◀

    (Kolja Zydatiss) Die „Erwachsenen“ seien wieder am Steuer des mächtigsten Staates der Welt, hört man allenthalben. Die politische Vernunft sei wiederhergestellt, der Spuk des Populismus gebannt, die amerikanische Republik gerettet. Die USA könnten nun „heilen“. Aber ich freue mich nicht. „Vernünftige“ Politiker der „Mitte“ haben uns in den letzten Jahrzehnten den ganzen Schlamassel eingebrockt, in dem wir nun stecken. ▶ weiterlesen ◀

    (Fundstück von Walter Krämer) Dass die vom RKI gemeldeten Zahlen zum großen Teil Schrott sind, spricht sich allmählich herum .Sehen Sie doch mal heute Morgen in der Welt die Kolumne von Zippert an. Wie er da als Satiriker das RKI durch den Kakao zieht, kann kein Wissenschaftler übertreffen. Allerdings kann das RKI für den Schrott am allerwengisten, unsere Gesundheitsämter sind halt extrem langsam und schlampig. ▶ weiterlesen ◀

    (Cora Stephan) Flucht aufs Land? Alle Jahre wieder. Man denke an die Künstlerkolonien um 1900, Worpswede ist hierzulande die bekannteste. Doch die letzten Ausbrüche des Landwahns liegen noch gar nicht so lange zurück. In den Siebzigern etwa schwärmten idealistische Hippies aufs Land und trieben die Dörfler in den Wahnsinn. Die Zähsten unter ihnen kultivierten die ökologische Landwirtschaft und brachten günstige Veränderungen. Durch Corona wird auch heute das Landleben wieder attraktiv. ▶ weiterlesen ◀

    (News-Redaktion) Der neue US-Präsident Joe Biden hat seine ersten Erlasse unterzeichnet, Italiens Ministerpräsident sucht nach einer neuen Mehrheit, der Kreml dementiert den Nawalny-Bericht über Putins Palast, die EU will die gegenseitige Anerkennung von Corona-Schnelltests erreichen, Österreich befreit FFP2- Masken von der Mehrwertsteuer, während in Deutschland über eine Schweigepflicht im öffentlichen Nahverkehr gesprochen wird. ▶ weiterlesen ◀

    (Rainer Bonhorst) Auch ohne das ganz große Live-Publikum gelang den Amerikanern wieder einmal die größte Demokratie-Show der Welt. Das totale Kontrastprogramm zum nüchternen Deutschland mit seiner entsprechend nüchternen Bundeskanzlerin. Einer der Helden auch dieses Tages war wieder mal der scheidende Vize-Präsident Mike Pence. ▶ weiterlesen ◀

    (Fundstück von Archi W. Bechlenberg) „Wenn Länder ganz andere Wege gehen sollten" – sprich: sich dem deutschen Wesen nicht unterordnen – ist Schluss mit Schengen. Wäre doch gelacht, wenn sich bis September nicht noch etliches kaputt machen ließe.  ▶ weiterlesen ◀

    (Fabian Nicolay) Social-Media-Accounts werden gelöscht, komplette Messenger-Dienste abgeschaltet, Shadow-Banning, Cancel Culture, anonyme Denunziation und Bedrohung gehören mittlerweile zum Alltag von Medien und Menschen, die nicht oder nur unzureichend die Meinung des politischen Mainstreams vertreten. Ein Zweifel an der ideologischen Integrität von Personen reicht schon aus, um zum Opfer eines Denunziations-Mobs zu werden. ▶ weiterlesen ◀

    (Wolfgang Röhl) Dass der Löwenanteil des Medienangebots lachen oder schaudern lässt, hängt auch mit dem Mangel an echter Medienkritik zusammen. Rechnete der junge Enzensberger mit großmäuligen Presseorganen systemisch ab, so geht es heute um das Bemäkeln von Marginalien. Die herrschende Klima-, Energiewende-, Migrations- oder Corona-Politik dagegen wird so gut wie nie grundsätzlich gegrillt. Warum erklären sich Journalisten nicht gleich zu Regierungssprechern? ▶ weiterlesen ◀

    (Ulli Kulke) Berlin, wie es leibt und lebt: Die Inkompetenz und Ineffizienz der Stadtverwaltung riecht zum Himmel. Man flüchtet sich in ideologische und politisch korrekte, aber rechtlich unhaltbare Politik, die alles nur noch schlimmer macht. Jüngster Coup: Ein geplantes Gesetz für eine Migranten-Quote von 35 Prozent in allen Ämtern und staatlichen Betrieben. ▶ weiterlesen ◀

    (Fundstück von Manfred Knake) Die Energieerzeugung habe Vorrang vor Artenschutz, steht in einer hessischen Vorschrift. Sie entfalte „gegenüber Gerichten keine Bindungswirkung“, stellt nun der Verwaltungsgerichtshof fest. Eine Schlappe nicht nur für zwei Grünen-Minister.  Die FAZ schreibt:Der Ausbau der Windkraft benötige „einen neuen Schub“, forderte MathiasWagner, der Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Hessischen Landtag, zuBeginn des Jahres. Doch der erste Versuch der dafür verantwortlichenParteifreunde endet mit einer Blamage. Die Erzeugung von Energie habeVorrang vor dem Artenschutz, steht in einer Verwaltungsvorschrift, dieWirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Umweltministerin Priska Hinz zu Anfang des Jahres gemeinsam auf den Weg brachten. Sie entfalte „gegenüber Gerichten keine Bindungswirkung“, stellt jetzt der HessischeVerwaltungsgerichtshof dazu nüchtern fest. ▶ weiterlesen ◀

    (Roger Letsch) Zur Amtseinführung von Joe Biden fehlt es nicht an populistischen Forderungen, Anhänger und Wähler Trumps mit denselben Mitteln zu bekämpfen, die man in Folge der Anschläge des 11. Septembers für äußere Feinde entwickelt hatte. An die Stelle von Prahlerei und Missachtung des politischen Gegners könnte nun ein handfester „Domestic War on Terror“ treten, der Anderswähler und Andersdenker kurzerhand zu Feinden erklärt, denen man das Existenzrecht abspricht. ▶ weiterlesen ◀

    (Volker Seitz) Als Diplomat habe ich mich vor jeder Versetzung mit der zeitgenössischen Literatur eines für mich neuen Landes auseinandergesetzt. Das möchte ich auch jedem Reisenden, Entwicklungshelfer oder Journalisten empfehlen. Eine bessere Vorbereitung auf ein Land gibt es nicht. Dieses Zitate-ABC mag dabei helfen, den so widersprüchlichen Kontinent Afrika besser zu verstehen. ▶ weiterlesen ◀