Schmutzsucher: Amadeu und die Terrorzelle

Gefahren rückgängig machen, die Täter-Opfer-Umkehr professionalsieren, darum geht es Anetta Kahane, Deutschland höchster Meinungsfreiheitsschützerin, die sich vor Jahren mit einem Internet-Start-Up selbständig gemacht hat..

Es ist das höchste deutsche Demokratiegericht, eine Institution, die mit Fördermitteln und einer sauberen ideologischen Ausrichtung unermüdlich darauf achtet, dass das Dritte Reich nicht als Viertes zurückkehrt. Die Antonio-Amadeu-Stiftung verdiente sich unvergessliche Meriten als Aufdeckerin der kommunistischen Kartoffelverschwörung, sie konnte Künstlern, die sich malenderweise in den Volksskörper geschschummelt hatten, die Maske vom Gesicht reißen, und aufdecken, dass das Recht auf Meinungsfreiheit, wie es das Grundgesetz formuliert, über Jahrzehnte hinweg falsch verstanden worden war.

Jetzt sucht die unter Anleitung des Bundesblogampelamtes (BBAA) arbeitende Meinungsfreiheitsschutzabteilung Nachwuchskräfte für die schmutzigste aller Arbeiten: Das Wühlen in den “dunkelsten Ecken der Online-Welt” (AAS), um “Ausschau zu halten nach rechtsextremen Influencern, Hass-Kommandos & der nächsten Terrorzelle in Planung” (Amadeu Antonio).

Eine Arbeit, die weniger der eines Stasi-Spitzels ähnelt als  der der nitrit-oxidierenden Bakterien vom Stamm Nitrospira, die im Klärschlamm leben, um Toilettenpapier, Bläh- und Schwimmschlamm, Fäkalien und Seifenreste zu zersetzen. Dort sind es degenerative Bakterien, die Fäulnis und unangenehme Gerüche verursachen, im Netz stellen Plattformen wie Twitter und Facebook den Belebtschlamm zur Verfügung, in dem Hass, Hetze und Zweifel kultiviuert werden.

Die Meinungsfreiheitsschützer von AAS setzen auf Fluoreszenz in situ Hybridisierung, mit der feindliche Positionen und staatsgefährdende Ansichten braun eingefärbt werden können. Im Anschluss ist es nach den neuen Hassschutzgesetzen möglich, die Verstoffwechslung von Staatsfeindlichkeit und Quertreiberei in der elektronischen Umgebung des Internets zu verfolgen.

Je genauer die Verfahren und je intensiver die Beobachtung, desto deutlicher wird das gesamte Ausmaß der Unterwanderung der Datennetze durch notorische Kritikaster, Einpeitscher und Veganköche. Um mehr über diese Organismen zu lernen, die sich untereinander in vernetzten Messengergruppen verhetzen, stellt die Amadeu-Antonio-Stiftung gerade einen Schwung neuer Mitarbeiter ein.

Finanziert aus Corona-Hilfspaket für zivilgesellschaftliches Engagement, sollen die neuen Projektreferent*in Rechtsextremismus online und das Projektreferent*in Rechtsextremismus online beim Nazi-Beobachtungsprojekt de:hate nicht nur qualitatives und quantitatives Monitoring betreiben – also die systematische und fortlaufende Erfassung von rechtsextremistischen und -populistischen Phänomenen kombiniert mit einer Dekodierung der unterschwellige Strategien, Erzählungen und Bildsprache der Rechten im Netz – sondern auch Nachzuchten von Nazischmutz als Reinkultur betreiben, um zusätzliche Experimente möglich zu machen, die ohne solche Kulturen heute noch nicht durchführbar sind.

Wie wichtig das alles für das Überleben der Gesamtgesellschaft ist, zeigen schon die ersten Reaktionen die  Ausschreibung der Hate-Stellen im Internet. Nachdem unter Laborbedingungen eine entsprechende Stellenanzeige ausgelegt wurde, kam es binnen nur weniger Stunden zum im Versuchsaufbau beabsichtigten Honigtopf-Effekt. Wie Büffel an der Wasserstelle versammelten sich Hater und Hetzer um die ausgelegte Falle, um ihre menschenfeindlichen Parolen zu verbreiten.

PPQ dokumentiert die hasserfüllten Ausfälle im  Rahmen der bürgerschaftlich-engagierten Serie Doku Deutschland. Staatsanwaälte und fliegende Hassgerichte sind inzwischen unterwegs zu den Betreffenden, die sich auf eine harte und nachdrückliche Gfeährderansprache einstellen müssen.

@NedFlanders75
Gibt sicher noch genug ehemalige IMs, die ihren alten Job gerne wieder ausüben würden.1 weitere Antwort

@Nali_Ostmann
Hallo, ich bin neu hier und will mich bloß vergewissern, ob @AmadeuAntonio der russischen Regierung untersteht oder Nordkorea. Danke im voraus für eine Antwort!

@nder56170257
Super Stelle! Sinnstifend, erfüllend, was gutes für unsere Gesellschaft. Allein die Kommentare zeigen, wie dringend nötig diese Arbeit ist. Wir brauchen mehr davon… volle Unterstützung
Ich hoffe, Sie finden gute Kandidaten/innen für diese wichtige Aufgabe!

@udo_j_b
Warum nicht gegen Extremismus im allgemeinen? Von mir aus auch schwerpunktmäßig Rechtsextremismus. Aber Rechtsextremismus allein taugt meines Erachtens nach nur für ein linksextremes Narrativ. Oder möchten Sie in diese Richtung schwenken?

@Yohanna_xyz
Ich würde mich gerne als Meldemuschi bewerben, ist es schlimm das ich Deutsche ohne Migrationshintergrund bin? Dafür wohnen in unserem 6 Parteien Haus auch Türken und Polen….

@Mustard932
Wann wird dieser Scheisshaufen endlich geschlossen, Terroristen, die nach rechten Hetzern suchen Gesicht mit rollenden Augen

@DreselChristoph
Für was heute alles Geld da ist….

@DasPomf
Oh und ich dachte die ganze Stasispitzelsache sei seit dem Mauerfall durch… 🙁
In der DDR wurden Rechtsextreme,ihre Straftaten,Umtriebe etc.schon seit den 1950ern nicht mal dokumentiert+/oder angeklagt-da hat das Staatsorgan nämlich einfach”entschieden”,dass es keine Nazis,Rassisten,Rechtsextreme etc. in der DDR gibt. Die hatten´s dort richtig gemütlich.

@luceid
Sozialistenbeißer und Sonnenblumenspalter

@sozialistenbei
für den dreck soll man auch noch studiert haben…. kannst du dir nicht ausdenken

@Heiko_Frenzel
Ich würde lieber bei Mecces die Toiletten putzen, als auch nur eine Zelle meines Gehirns für solch eine “Stiftung” anzustrengen.

@AmadeuAntonio
Da sind wir einer Meinung. Insofern können Sie gern weiterhin beruhigt keine Zelle Ihres Gehirns anstrengen.

@Djdeutschland
Amadeu Antonia sucht Denunzianten!

@AndreasSchwolow
Mitarbeiter des Reichssichershauptamtes wurden nach Kriegsende sehr lange in Knast gesteckt.

@Stopaganda
“Von Kahane lernen, heißt siegen lernen.” Die Aufnahmeprüfung besteht aus einem Sprung vom Boden in den 2.Sock mit Ansaugen des Ohrs an der Fensterscheibe.

@rektozaurusrex Spuckendes Gesicht Spuckendes Gesicht Spuckendes Gesicht

@daspunkt
Hasskommandos? Sollen die also den eigenen Arbeitgeber anschwärzen?

@prinzeuschen
Hey IM Viktoria aka Kahane. Einmal Hetzerin und Denunziantin immer Hetzerin und Denuziantin. Bei Honecker gelernt und im Merkelregime weitergemacht Aber Eure Zeit läuft ab!

@ObamaBi60398558

Ich bin prädesteniert dafür. Ich kenne mich bestens auf der dunklen Seite aus. Weil: ich bin eine #deutsche #Kartoffel, ich liebe mein #Deutschland, ich #Twitter mit #Gleichgesinnten, verachte #Merkel so wie ihr #Linke n #Spitzel u #Antidemokraten auch.

@Paulsome86
Habt ihr auch Projektreferenten in Linksextremismus im Angebot?

@AmadeuAntonio
Nee, denn Menschenhandel ist nicht so unser Ding. Wenn Sie jemanden suchen, wenden Sie sich doch an die Jobvermittlung Ihres Vertrauens.

@MilanChudaske
Ist diese Aufgabenteilung mit den Genossen des MfS abgesprochen, Genosse @DerWahreErichHonecker?

@teufelchen1968
Ihr seid so ein Dreckspack. Leute bespitzeln lassen und denunzieren. Die Stasi lässt grüßen. Ich könnte am frühen Morgen schon wieder im Strahl kotzen. Hoffentlich müsst ihr dafür irgendwann büssen.

@coldreflecton
Kann ich den Decknamen Victoria haben oder ist der schon vergeben?

@FranzFranzen5
Reicht als Qualifikation eine ex-Mitarbeit bei der #stasi ?

@ThomThomson3
Herrlich! Anetta Kahane sucht neue Stasi-Rekruten

@younesz91
Was ist mit Linksextremismus und Islamismus?

@Philanthrop_G
Ich habe den Schwerpunkt Linksextremismus.

@cb750fourred
Sachverständiger im Bundestagsausschuss für Menschenrechte und…
Steinhöfel wies auf die große Bedeutung der Meinungsfreiheit “als die freiheitliche Grundordnung konstituierendes” Grundrecht hin und kritisierte jede Einsch…

@Flaneuse_10439
Ist dafür nicht der Verfassungsschutz zuständig?

@AndreasSchwolow
Es gibt Fälle, da ist es dem VS zu heikel.